Endgültig vorbei! Was waren das doch für paradiesische Zeiten für Großunternehmen und Konzerne. Human Ressource hieß noch Personalabteilung und die Bewerber standen Schlange für die paar ausgeschriebene Stellen, die die ganz große Karriere versprachen.

Endgültig vorbei! Heute sind es die Bewerber, die sich die Rosinen herauspicken können. Die Unternehmen buhlen schon an den Unis um die Besten und übertreffen sich in Ihren Angeboten.

Endgültig vorbei! Heute lockt man niemanden mehr mit einem 13. Gehalt, einem schicken Dienstwagen oder einem üppigen Spesenkonto hinter dem Ofen hervor. Es geht immer mehr um die inneren Werte, das Image, die Work-Life-Balance, die soziale und ökologische Kompetenz eines Unternehmens. Kurz gesagt ein Unternehmen muss auch „nach innen“ zu einer Marke werden und diese positiv aufladen. Ganz so wie man es üblicherweise in Richtung Kunde tut. Employer-Branding heißt das dann.

Nun ist es aber in Zeiten des Internets, der sozialen Medien und Blogger mitnichten ausreichend eine schöne Verpackung zu designen und mit ein paar flotten Headlines das Produkt zu positionieren. Heute schaut man hinter die Fassaden und das bedeutet, Employer Branding erarbeitet man von innen nach außen.

Zunächst also müssen für die bestehenden Mitarbeiter die Verhältnisse geschaffen werden, mit denen man anschließend bei den Bewerbern punkten möchte. Zum einen verstärken so die Aussagen der Belegschaft die angepriesenen Vorzüge des Unternehmens. Zum anderen wird so verhindert, dass Beschäftigte enttäuscht das Unternehmen verlassen, während man sich mit aller Energie um die Bewerber kümmert.

Im zweiten Schritt geht es dann darum, die etablierten Maßnahmen erfolgreich zu kommunizieren. Wo und wie mache ich qualifizierte Fachkräfte am besten auf mein Unternehmen aufmerksam? Wie transportiere ich meine Botschaften am geschicktesten? Und welche Möglichkeiten habe ich, die sogenannte Candidate-Journey, also den Weg der Kandidaten von der Stellenanzeige bis zum Arbeitsalltag, möglichst angenehm und einheitlich zu gestalten?

Ihr individuelles Employer-Branding Konzept