Schon die Überschrift hinterlässt irgendwie einen faden Beigeschmack. Möchten Sie in einem Unternehmen arbeiten, in dem das der Leitspruch ist? Grundsätzlich ist der Deal klar. Der Chef bekommt die Leistung der Mitarbeiter – die Mitarbeiter bekommen dafür Geld. Aber auch diese Gleichung klingt irgendwie nicht nach Spaß, Erfüllung und einem guten Betriebsklima.

Der Restaurantchef steckt zum Feierabend noch einmal den Kopf in die Küche und ruft dem Team ein „Danke euch für den klasse Abend“ zu. Der Vertriebsleiter verlässt das Büro nicht, ohne sich vorher noch einmal bei seinem Team für den Tag zu bedanken. Ein einfaches „Danke“ macht den Unterschied. Auch wenn die Leistung nur dem entspricht, was vertraglich vereinbart ist.

Ein „Danke“ provoziert auch immer ein Lächeln beim Empfänger – und schon ist die Stimmung irgendwie anders. Eine Mitarbeiter-Umfrage bei nationalen und internationalen Kunden von Global DiVision belegt genau diesen Effekt.

1. Mitarbeiter ans Unternehmen binden
Ein Danke-Ritual ist gut für das Betriebsklima. Vorgesetzte berichten in der Umfrage von einem niedrigeren Krankenstand und einer geringeren Fluktuation, seitdem sie sich regelmäßig bei ihren Mitarbeitern bedanken.

2. Sinn stiften
Ein „Danke“ drückt Wertschätzung aus und zeigt dem Arbeitnehmer, dass seine Arbeit gesehen wird. Das verstärkt sein Empfinden, einen wichtigen Beitrag fürs Team und fürs Unternehmen zu leisten. Diese Sinnstiftung ist ein entscheidender Leistungsantrieb.

3. Betonen, was nicht selbstverständlich ist
„Ich bedanke mich dafür, dass ich mich auf die Kollegen verlassen kann“, so eine Teilnehmerin. Dabei ginge der Dank nicht nur in eine Richtung. Auch beim Chef dürfe man sich bedanken, wenn er beispielsweise im Gespräch ein hohes Maß an Offenheit und Vertrauen zeigt.

4. Wertschätzen, wenn jemand Aufgaben erledigt, die nicht zu seiner eigentlichen Arbeit gehören
Bei Mitarbeitern, die etwas tun, das nicht zu ihren eigentlichen Aufgaben gehört und damit die Kollegen unterstützt, sollte man sich bedanken. Denn gerade von einer solchen informellen Zusammenarbeit profitiert eine Organisation.

Ihre individuelle Mitarbeiterbefragung gestalten