Nachdem die deutsche und viele andere Regierungen einen stufenweisen Ausstieg aus der Kernenergie beschlossen haben, wurde einer unserer Kunden vor eine neue Herausforderung gestellt. Unser Kunde ist Partner für Prozesse nationaler und internationaler Unternehmen, die technische Dienstleistungen in den Bereichen System- und Energietechnik sowie Begutachtungs-, Prüf- und Beratungsleistungen erbringen. Es handelt sich in der Regel um Einrichtungen mit erhöhtem Gefährdungspotenzial, wie beispielsweise kerntechnische Anlagen, Kernkraftwerke, Medizintechnik und Industrieanlagen.

Nun wurden solche Prüfdienstleistungen meist automatisch angefordert, weil sie gesetzlich vorgeschrieben sind. Ein klassischer Vertrieb war also nicht notwendig – bis jetzt. Gemeinsam mit Global Division hat der Kunde entsprechend erstmalig eine Strategie für den internationalen Vertrieb entwickelt und im Unternehmen installiert.

„Wichtig bei solchen Prozessen ist es“, so weiß Dr. Monika V. Kronbügel, „die Führungsebene konsequent von Anfang an, sprich der ersten Analyse, in den Entwicklungsprozess einzubinden. Neben den eigentlichen Maßnahmen wurde ein Kommunikationsteam im Rahmen eines Bootcamps ausgebildet, um die drei etablierten Module moderner Vertriebsmethoden nachhaltig agil zu halten.“

„Unser Kunde“, so Dr. Monika V. Kronbügel weiter, „profitiert von neu entwickelten Produkt-Bundles, verbesserter Kommunikation und harmonisierten Abläufen. Das Vertriebsmodell wird national und international laufend weiterentwickelt und konstant präzisiert.“

Sie möchten Ihre Vertriebsstrukturen überprüfen? Bitte sprechen Sie uns an…