Wer kennt es nicht: Es hat als harmloses Gespräch begonnen, bis sich die Standpunkte der Gesprächsteilnehmer*innen nicht mehr miteinander vertragen. Das Gesprächsklima spannt sich an und es fällt schwer, die Beherrschung zu behalten. Egal, ob ein Trennungsgespräch oder eine Debatte zu COVID-19 – Streit ist dann oftmals bereits vorprogrammiert. Wie schaffen wir es uns dem Druck zu entziehen? Wie bewahren wir unsere ins Wanken geratenen Grundsätze von Wertschätzung, Augenhöhe und Herzensbildung? Auch in diesem Monat geben wir fünf wertvolle Tipps, wie Sie Streit bewältigen und in Konfliktsituationen Haltung bewahren können.

6. Streit sucht Positionen
Unterschiedliche Streitpositionen sind oftmals Ausdruck für etwas, dass uns zur Erreichung unserer Ziele als sinnvoll erscheint. Bestehen Sie nicht darauf, die Position ihres Gegenübers zu entkräften, sondern fragen Sie sich, was ihre eigene Position bewegt, denn …

7. Streit verfolgt Interessen
… hinter Ihrer Position stecken zumeist Interessen, die ihre Berechtigung haben. Am Ende geht es ja darum, dass Sie diese auch verwirklichen können. Je transparenter diese Interessen allen Beteiligten sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich mit dem Streit neue Wege eröffnen.
Unser Tipp: Fragen Sie Ihr Gegenüber im Streit nach dem Warum seiner Forderungen. Vieles wird dadurch klarer und verständlicher.

8. Streit braucht Ausdruck
Es ist nicht immer leicht, im Streit den richtigen Ton und die passenden Worte zu wählen. Auch wenn Sie der festen Überzeugung sind, alles richtig zu machen, muss das nicht unbedingt heißen, dass Ihr Gegenüber sie genauso versteht, wie Sie das beabsichtigen. Hier lohnt sich die Nachfrage, was der andere eigentlich gehört hat. Überlegen Sie, ob es sich mit dem deckt, was Sie bewusst oder unbewusst mitteilen wollten. Bleiben Sie interessiert, zugewandt und höflich.

9. Streit benötigt Form
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Zeitpunkt und Ort, an dem die Konfliktsituation stattfindet. Denn nicht selten hat die Umgebung einen direkten Einfluss auf das Gespräch. Haben Sie das Gefühl, dass ein Gespräch zum Streit ausarten könnte, stellen Sie sicher, dass alle anwesend sind, die an einer Lösung mitwirken könnten.

10. Streit vertieft Haltung
Wenige Situationen zeigen so eindrücklich, wo wir in unserer persönlichen Entwicklung gerade stehen, wie im Streit. Wer Konflikte und Krisen für das eigene, persönliche Entwicklungspotenzial nutzen kann, geht aus jedem Streit als Gewinner hervor.

Unser Fazit:
Versuchen Sie, die Herausforderung Konflikt anzunehmen und Ihrem Gegenüber mit Wertschätzung und auf Augenhöhe zu begegnen. Nur auf diese Weise lässt sich eine Lösung finden. Und sollte eine friedliche Einigung nicht gelingen, nehmen Sie Hilfe an. Die Mediation ist im Streitfall – egal ob privat oder geschäftlich – eine gute Begleitung.